Zum Inhalt springen

Tickethaie und Schwarzmarkthandel

Ticketbetrug und Schwarzmarkthandel sind sowohl für den Veranstalter als auch für den Ticketkäufer bedauerlich. Als bevorzugter Ticketanbieter möchte Tikkio nicht nur ein Ticketsystem anbieten, sondern auch Veranstalter und Öffentlichkeit in diesem Bereich gut beraten.

Wir von Tikkio haben den folgenden Rat für den Ticketkäufer – bitte teilen Sie diesen auf Ihrer Website, Facebook-Seite usw.:

3 gute Tipps

  • Prüfen Sie immer, ob der Kaufpreis mit dem ursprünglichen Verkaufspreis übereinstimmt – damit Sie nicht zu viel für Ihre Tickets bezahlen. Es ist illegal z.B. Dänemark und Norwegen  einen höheren Preis beim  Weiterverkauf zu verlangen.
  • Kaufen Sie Ihre Tickets immer über einen offiziellen Ticketanbieter. Leider gibt es viele Verkaufsstellen und Einzelpersonen online, die versuchen, Tickets weiterzuverkaufen – oft zu einem höheren Preis.
  • Wenden Sie sich im Zweifelsfall an den Veranstalter. Sie wissen genau, wer der offizielle Ticketanbieter für eine Veranstaltung ist.

Es ist frustrierend, am Einlass einer Veranstaltung zu stehen und festzustellen, dass das Ticket entweder gefälscht, in großer Anzahl vervielfältigt oder bereits verwendet wurde. Informieren Sie sich daher vor dem Kauf. Weder der Veranstalter noch der Ticketanbieter können überprüfen, ob Ihr Ticket für Sie gültig ist, wenn Sie privat Tickets erwerben. 

Wenn Sie ein Ticket von einer Privatperson kaufen, sind Sie dem  Betrüger gegenüber in einer schlechten Position – egal ob Sie bar oder elektronisch bezahlen. Beispielsweise hat die Bank in der Regel nicht die Möglichkeit, das Geld an Sie zurückzuüberweisen.

Denken Sie noch einmal daran, dass weder der Veranstalter noch der Ticketanbieter die Möglichkeit haben, die Gültigkeit eines Privatkaufs zu garantieren.

TL;DR

  • Kaufen Sie Ihre Tickets immer bei einem offiziellen Ticketanbieter
  • Überprüfen Sie den Preis vor dem Kauf
  • Wenden Sie sich im Zweifelsfall an den Veranstalter.
  • Private Käufe möglichst vermeiden